22 – Magret Kindermann, Tee und Zombies

Der #WirlesenFrauen-Neujahrskalender präsentiert euch vom 1.12.2019 bis zum 6.1.2020 63 Autorinnen und ihre Werke. Lernt neue Schriftstellerinnen kennen und findet großartigen Lesestoff! Heute bei mir: Magret Kindermann, die ihren neuen Roman Killing Zombies and Kissing You mitgebracht hat. Ich selbst durfte als Autorin mit Magret schon für die Anthologie Herzgezeiten …

How to be a Girl – Julia Korbik

Ein glänzend-rosa Buch mit dem irritierenden Titel How to be a Girl – stark, frei und ganz du selbst soll also (jungen) Frauen Feminismus näherbringen. Ja, so ungefähr hab ich auch erst mal geschaut, die Augen verdreht und mich geärgert. Weil der erste Eindruck war, dass da mal wieder jemand auf den Feminismus-Zug aufspringen will, ihn wie einen glitzernden Lifestyle verkaufen möchte und dann doch alles vage bleibt. Dann habe ich es gelesen und war überrascht. Danke an den Verlag für die Überraschungspost und mein Rezensionsexemplar. Aber einen Fehler kann ich nicht verzeihen.

Milk and Honey – Rupi Knaur

Letztes Jahr habe ich den Gedichtband Milk and Honey von Rupi Knaur in einem Weihnachtspäckchen dazu gelegt bekommen. Ich kannte die Autorin vorher nicht und war sehr gespannt, vor allem, da ich die Gedichte im englischen Original lesen konnte und die 208 Seiten einen besonderen Genuss versprachen. Erschienen ist meine …

The Power – Naomi Alderman

Endlich habe ich es einmal geschafft, zusammen mit #bbfliest ein Buch anzugehen. Auserkoren war Naomi Aldermans The Power (deutscher Titel Die Gabe). 2017 mit dem Woman Prize for Fiction gewürdigt und als geradezu feministischer Roman beworben, war ich sehr gespannt. Die englische Version ist 2017 bei Penguin erschienen, zuerst veröffentlicht …