Flammender Sturm – Raywen White

Nicht viele Autoren melden sich bei mir, wenn meine Rezension nicht so gut ausfiel, und wenn, dann werden Ausreden angeschleift, Erklärungen, die ausweichen, statt die Kritik anzunehmen. Anders bei Raywen White, deren erster Band der Reihe Fluch der Unsterblichen Entfachte Glut mir wenig gefallen hat. Aber weil ich schon hier …

Jugendschutz, Scheuklappen und Dämonenfürsten – Raywen White im Interview

Manchmal lese ich ein Buch, das mir so gar nicht gefällt. Manchmal lese ich den zweiten Teil zu so einem Buch und bin positiv überrascht. So ging es mir mit Raywen Whites Reihe Der Fluch der Unsterblichen, bei dem ich Entfachte Glut eher grausig fand und Vergessene Leidenschaft mit wirklich …

Aslı Erdoğan – Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

Ein Buch, das ich wahnsinnig wichtig finde und das ich deswegen auch lesen musste, obwohl es nicht immer leicht war, ist die Essaysammlung von Aslı Erdoğan Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch, erschienen mit 192 Seiten bei Knaus im März. Übersetzt wurden die einzelnen Essays von Sabine Adatepe, Şebnem Bahadır, …

Traum, Ziel, Wanderschaft in Loki Millers Symphonia Culinaria

Wie schön, dass ich euch wieder zu einer Blogtour begrüßen darf. Ich weiß, der Ruf von Touren sinkt, die Klickzahlen werden weniger. Ist ja nur Werbung. Ich hoffe, ihr merkt, dass ich nicht „Werbung“ mache, sondern mich immer freue, euch anhand eines Buches ein bestimmtes Thema näher zu bringen. Heute …

Das übertherapierte Geschlecht – Luitgard Marschall Christine Wolfrum

Ein Buch, an dem ich nicht vorbeigehen konnte, ist Das übertherapierte Geschlecht von Luitgard Marschall & Christine Wolfrum. Der Untertitel macht es deutlicher. Ein kritischer Leitfaden für die Frauenmedizin. Ein Thema, das mich sehr beschäftigt. Und auch die Überlegung: Wird wirklich versucht, die Frau zu therapieren oder vor allem die …

Namenlos – Nika Sachs

Mit gerade mal 92 Seiten ist Nika Sachs Namenlos: Eine Frankfurter Novelle ein wunderbares Beispiel dafür, dass auch in der Literatur Qualität vor Quantität kommt. Denn in diesen 92, bei BoD 2016 veröffentlichten Seiten steckt verdammt viel. Namenlos ist der Protagonist, ein schreibender Wirtschaftsmensch, der vor kurzem verlassen wurde. Es …

Veränderungen und Entspannung als Krisenkiller: Jens Förster im Interview

Gestern konntet ihr bei mir lesen, wie ich den kleinen Krisenkiller von Jens Förster fand. Ich freue mich sehr, den Autor heute im Interview auf Schreibtrieb vorstellen zu können. Jens arbeitet gar nicht so weit von mir entfernt, an der Universität Bochum im Bereich Psychologie. Schreibtrieb: Krisen kommen in sehr …

Der kleine Krisenkiller – Jens Förster

Mit dem Untertitle 12 Wege, schwierige Lebenssituationen zu meistern zeigt Der kleine Krisenkiller von Jens Förster bereits, was in ihm steckt. Die 239 Seiten, frisch erschienen bei Droemer Knaur, zeigen viele verschiedene Wege. Und innerhalb der 12 Möglichkeiten nochmals einige Abzweigungen. Der Autor Jens Förster ist selbst Psychologe und hat …

Die Weiße Rose – Miriam Gebhard

Noch im April beendet habe ich Miriam Gebhards Die Weiße Rose – wie aus ganz normalen Deutschen Widerstandskämpfer wurden. 368 Seiten hat das Sachbuch der bekannten Sachbuchautorin, erschienen im April 2017 bei DVA. Danke an den Verlag und das Bloggerportal für mein Rezensionsexemplar. Die Weiße Rose ist ein Begriff, der …