Wie der Wind

Für eine Freundin, sie wird es erkennen.

Ich kann nicht wissen,
wie der Wind die Samen verstreut
und ob du morgen hier oder dort bist.

Mit einem Mal
kann sich alles drehen
und ein Regenschirm fliegt zwischen Wolken.

Doch ich weiß,
dass der Wind immer wieder
mein Gesicht streifen wird,
die Haare mir in die Augen
und rundherum weht
von welcher Richtung er auch kommt.

Und immer trage ich dich
in meinem Herzen bei mir
denn Freundschaft kennt keine Distanz.

©Eva-Maria Obermann

[follow_me]

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] weil unsere Verbundenheit Distanz und Zeit übersteht. Vor ein paar Jahren habe ich ihr das Gedicht Wie der Wind gewidmet. Süße, ich weiß, dass der Wind uns irgendwann wieder zueinander wehen wird. Ich hoffe […]