Grüne Helden von Nadine Schubert: Nachhaltigkeit Schritt für Schritt

Bei magellan ist vor kurzem ein Buch erschienen, dass Kindern nachhaltiges Leben näherbringen soll. Mit dem Untertitel „Ohne Plastik geht es auch“ legt Grüne Helden von Nadine Schubert mit Illustrationen von Inka Vigh den Fokus dabei fest. Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Siebenjährigen gelesen und auch dem 12-jährigen in die Hand gedrückt. Das Buch basiert dabei auf dem Blog www.besser-leben-ohne-plastik und zählt als Sachbuch für Aufgabe 9 von #WirlesenFrauen. Danke an den Verlag für mein Rezensionsexemplar.

Grüne Helden von Nadine Schubert

Einstieg für die Jüngeren

Das Buch ist inhaltlich auch für Neueinsteiger in Sachen Nachhaltigkeit geeignet. Zunächst erklärt es, was Plastik eigentlich ist, woraus es gewonnen wird und was das Problem dabei ist. Dabei erwähnt Gründe Helden, was nachwachsende Rohstoffe sind und dass es auch Plastik aus Pflanzen gibt. In gut nachzuverfolgenden Schritten zeigt Grüne Helden auf, wo wir in unserem Alltag Plastik benutzen und welche Alternativen es gibt.

Die Problematik wird kindgerecht dargelegt, ohne zu sehr auf die Details einzugehen. Hier zeigt sich, dass das Buch vor allem für jüngere Kinder geeignet ist. Gesundheitsgefahren beispielsweise werden nahezu ausgelassen. Dafür aber erklärt Grüne Helden, dass nicht jedes Plastikprodukt per se schlecht ist. Außerdem wird auch über die Müllreduzierung bei Papier und Lebensmittel gesprochen. Viele kleine Denkansätze sorgen so dafür, dass erste Schritte für ein Umdenken gemacht erfolgen können, ohne absolutistisch vorzugehen. Das finde ich gerade bei Kindern wichtig, die ja doch durch Freund:innen und Umwelt viele unterschiedliche Ansätze kennen lernen und sich ihre eigene Meinung erst noch bilden müssen.

Werdet Helden

An jedes Kapitel angeschlossen sind die „Heldenaufgaben“. Hier bekommen die Kinder Möglichkeiten, aktiv Plastik zu reduzieren. Sei es mit ihren Eltern zu reden und so auch Bereich plastikfrei zu gestalten, auf die sie weniger Einfluss haben, oder das eigene Kinderzimmer von überflüssigem Spielzeug zu befreien. Das Buch fordert hierbei keinen Rundumschlag, sondern schlägt ein sinnvolles Ausmisten vor. Immer erklärt es dabei Begriffe erklärt, die im kindlichen Sprachgebraucht noch nicht auftreten, z.B. Polymere oder auch CO2.

Grüne Helden führt dabei schnell und einfach in die Materie, ohne zu didaktisch zu wirken. Vom eigenen Kinderzimmer aus geht es in den Verkehr, die Landwirtschaft und die Industiere. Immer wieder betont das Buch dabei, dass auch kleine Schritte helfen können, die Umwelt zu schützen. So können die Kinder selbst entscheiden, wie sehr sie ihr Leben verändern wollen oder auch schrittweise in ein nachhaltigeres Leben finden. Sehr schön fand nicht nur ich, sondern auch meine Kinder, dass im Anhang Rezepte stehen, um verschiedene Produkte selbst herzustellen. Ein Renner ist dabei ist der Spielschleim. Das Zeug gab es bei uns bisher nicht, weil viele Rezepte Produkte mit Mikroplastik oder sogar giftigen Zusatzstoffen vorsehen. Hier gibt es eine einfache und problemlose Variante.

Schritt für Schritt

Durch die Heldenaufgaben und die Rezepte liefert Grüne Helden aktive Ansätze geliefert, die auch kleinere Kinder gut umsetzen können. Da immer wieder auch das Gespräch mit den Eltern gesucht wird, um weitere Bereiche nachhaltiger zu gestalten, kann das Buch von der ganzen Familie gelesen werden. Auch wenn die Erklärungen und Hinführungen an das Thema einfach und vor allem für Grundschulkinder geeignet sind, erscheint das Buch im Verlauf komplexer und spricht viele Bereiche an, in denen Nachhaltigkeit wichtig ist. Meine Kinder nehmen es immer wieder in die Hand und gerade bei Diskussionen um verschiedene Spielsachen oder auch wenn es darum geht, mit dem Rad zu fahren, statt mit dem Auto, kann ich wunderbar auf die Erklärungen verweisen und meinen Standpunkt verständlich machen. Ein wunderbares Buch für den Einstieg in ein nachhaltigeres Leben. Es ist nicht zu kompliziert und fordert auch keine absolute Änderung von heute auf morgen, sondern kann individuell angewendet werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments