Dreiundzwanzigster Dezember: Festmahl

Doris presste die Einkaufstüten aus Gewohnheit an sich, obwohl der Zug zu dieser frühen Stunde fast leer war. Ein paar wenige Pendler waren so kurz vor dem Heiligen Abend noch unterwegs. Eine Frau mit dicker Wollmütze saß am anderen Ende des Abteils, ein Mann im feinen Anzug stand gewohnheitsgemäß im …

Privates Wasser? Nein Danke!

Die geplante Wasserversorgungsprivatisierung ist meiner Meinung nach einfach falsch. Wenn ein so wichtiges Grundgut wie Wasser privatisiert und damit der kapitalistischen Marktwirtschaft übergeben wird, sind steigende Strom-, Gas- und Ölpreise unser geringstes Problem. Wasser ist einfach zu elementar für uns und darf nicht durch Profitgier zum Luxusgut werden!

Weil Kinder immer Kinder sind

Auf Campact bin ich mal wieder auf eine Aktion gestoßen, die es Wert ist, unterstützt zu werden. Zur Erinnerung: vor Kurzem habe ich auf die Hebammen-Kampagne aufmerksam gemacht. Diesmal scheint die Problematik zwar durchaus kniffliger, aber für mich dennoch überaus wichtig. Campact macht momentan auf die Rechte von Flüchtlingskindern in …

Rettet die Hebammen…

Heute will ich euch auf eine Aktion von Campact aufmerksam machen. Campact sammelt momentan Unterschriften und Unterstützung, um einen Appell an Gesundheitsminister Bahr stellen zu können, damit die Vergütung für Hebammen gehoben wird. Warum? Die arbeiten doch im Krankenhaus und bekommen ihr Geld und haben keine Probleme.? Eben nicht. Neben …

Zu alt

Als ich klein war, wollt ich tanzen lernen, mit Spitze, das Ballett. Mich grazil und fließend nur entfernen, Ach ja, das fand ich nett. Doch es hieß nein, zu teuer, Zu spät, du bist zu alt. Die Zeiten wurden neuer und ich vergaß es bald. Dann wollte ich Geige spielen, …

Als es begann

Als es begann, Die ersten Geldverwahrer, Wobei man noch gewann, Gab es schnell mehr. Als jahrelang dann im Geld die Macht erwachte, Noch niemand darauf sann, Wie die Bank das machte. Als auch irgendwann die Bank weil Geld auch Macht besaß, Im Schein- und Münzenbann der Mensch sein Süppchen aß. …

Der Mannheim Bahnhof

Der Mannheimer Bahnhof. Menschenmassen drängen an Baustellenschildern vorbei. Ein Pfleger schiebt einen Rollstuhl im falschen Gang, der Fahrstuhl ist auf der anderen Seite. Vor mir bleibt eine Frau plötzlich stehen, ich weiche instinktiv aus, wie ein Insekt, das ein Hindernis spürt. Jemand flucht, jemand redet, jemand summt. Zu laute Musik …