Traum mit Dornen

Foto: Obermann

Vertraute Langeweile, die mich befällt,
ausgegliedert aus aller Welt,
und gähnende Schwere trägt,
wo kein einziges Wort sich legt.

Dunkle Gleichgültigkeit der Zeit,
ich flieg davon – so lang – so weit –
Ohne Ziel und ohne Sinn,
ewig schlafende Träumerin.

Gemächliches Sein, das mich umringt,
nie der Erlösung nahe bringt
und mein träger Herzschlag fragt,
wann ein neues Empfinden tagt.

Schwache Stärke, die mich durchfliegt,
mich langsam tropfend in Ewigkeit gibt.

Alles schäft, Dornröschens Traum
eingehüllt in lähmenden Schaum.

©Eva-Maria Obermann

Ich freu mich über eure Meinungen