Wörterliebe

Allen Lesern, zufällig vorbeischneienden, Kritikern, Freunden, Verwandten, Lieben und Fremden: ein frohes neues Jahr 2012     Selbst nach Jahren des Schreibens, dem unentwegten Aneinanderreihen von Wörtern und Sätzen, dem Entdecken neuer Klänger und funkelnder Buchstaben, fehlt mir noch immer ein Laut, das Zauberwort zwischen dem Sein, das ewig mitklingt …