Lorelai allein, zu Hause

Lorelai streckte sich aus und gähnte. Der Tag war zu lang, er war zu kurz und schrecklich langweilig. Sie runzelte die Nase und sprang auf. Der Laminatboden war erschreckend kalt nachdem die Sonne auf Lorelais Füße geschienen hatte, während sie schlief. Sie zuckte zusammen und schüttelte sich. „Miau.“ Lorelai streifte …

Was ein Tag – Teil 2 – Der Mittag

Der Morgen Über Nacht oder am zeitlosen Morgen hatte ich jede Menge Anfragen bekommen. Tim schickte mir ein Schaf, Lisa wollte eine Valentinsgrußkarte. War schon wieder Februar? Ich beantwortete die Anfragen, eine nach der anderen und bekam Hunger. Die Katze miaute zustimmend, wurde aber enttäuscht, als ich nach der Packung …

Zum Greifen nahe (am 22.12.)

Weihnachten ist zum Greifen nahe. Der Baum steht bereits im Ständer, verbreitet einen umwerfenden Geruch nach Nadelgehölz. Das Gebäck ist beinahe leer gegessen, für die letzten zwei Tage wird es noch reichen. Die Geschenke sind bereits wohl verpackt und warten darauf, ihren Platz unter dem Baum einzunehmen, der noch geschmückt …

rotes Wasser

Sie hatte es ja so gewollt. Langsam sickerte der erste rötliche Tropfen ins Wasser. Er stieß auf die Farblosigkeit, verteilte sich zu einem blässlichen Rosa, doch schon folgte der nächste. Und der nächste. Schnell war das Wasser durchtränkt. Das Rot wirbelte an einer Stelle, glitt an einer anderen, teilte sich …