(21.12) – Neue Bücher unterm Baum

Ich habe euch ja schon vom tollen Bücherflohmarkt erzählt, auf dem ich jedes Jahr wieder tolle Schätze finde. Der Flohmarkt wird hier von der katholischen öffentlichen Bücherei veranstaltet und ist mit einer Buchausstellung verbunden, auf der jährlich Neuerscheinungen vorgestellt werden, die dann natürlich gleich bestellt werden können. Mittlerweile ist diese Anlaufstelle des Christkindes bei uns schon fast Tradition geworden. Und auch, wenn es dieses Jahr sehr eng bei uns wird durfte sich jedes Kind ein Buch aussuchen. Ich gestehe, für den Knopf habe ich dies Aufgabe übernommen. Er hat sie alle zum Fressen gern. Und auch wenn die Kleinen schon wieder vergessen haben, was sie sich da vor mehr als einem Monat gewünscht haben, der Bestelldienst hat es nicht und euch verrate ich jetzt, was Keule, Nudel und Knopf dieses Jahr unter die Tanne gelegt bekommen.

Der kleine Knopf hatte gerade erst Geburtstag und macht brav seine ersten Schritte. Aber in unserem bücheraffinen Haushalt gehört auch für ihn das Buch wie selbstverständlich zum Alltag. Er blättert schon wie ein Großer und liebt Bücher, die mehr als nur Bilder und Wörter enthalten und bei denen er immer wieder Neues entdecken kann. Darum habe ich mich für Alle müssen Gähnen entschieden, erschienen im September 2015 bei arsedition. Kurze Reime sind großen Bilder von Tieren gegenübergestellt, deren Mund jeweils mit einer Klappe aufgeklappt werden kann, so dass Katze, Schildkröte, Eisfuchs, Schwein und Co. gewaltig gähnen. Na wenn da das Einschlafen nicht leicht fällt, weiß ich auch nicht mehr und dadurch, dass nicht nur „Standard“-Tiere mit dabei sind wird das Buch auch wirklich zu etwas Besonderem. Mit haben die lieben, einfachen Bilder sehr gut gefallen und die riesigen Mäuler, die der Leser (oder Schauer) zu sehen bekommt. Das ist lustig und wird auch Keule und Nudel gut gefallen.

Preis: 12,99 €, 26 Seiten, illustriert von Anja Bijsterbosch (Originalausgabe in Belgien und den Niederlanden 2015)

Jana Frey;Christine Kugler: Schlaf gut, kleines Eulenkind!Die Nudel dagegen weiß ganz genau was sie will und was nicht. Viele Bücher habe ich ihr vorgeschlagen, Neues entdeckt und Experimente wagen wollen. Aber Nudel ist gerade auf dem Eulen-Trip. Ihr Nachtlicht heißt Eule. Ihre Lieblingseulenbücher sind tägliche Lektüre und als die KiTa Eulen gebastelt hat, war sie Feuer und Flamme und wollte gar nicht mehr aufhören. Also musste ein neues Buch mit Eule her. Schlaf gut, kleines Eulenkind von Jana Frey ist bei Arena 2015 veröffentlicht worden und nicht nur für das Einschlafritual geeignet. Denn natürlich will die kleine Eule nicht schlafen und flattert lieber noch etwas umher. Dabei sind Mama Eule und die Geschwister ziemlich geschafft, immerhin geht die Sonne bald auf. Zum Glück ist es im warmen Nest sooo gemütlich. Und zum Glück ist das Buch nicht nur wegen der Eulen etwas für meine wilde Nudel, sondern auch, weil sie genauso energiegeladen ist, wie das kleine Eulenkind. Ein schönes neues buch zum Vorlesen, Kuscheln und Einschlafen.

Preis: 6,99 €, 18 Seiten, illustriert von Christine Kugler

Einschlafen kann Keule am besten, wenn er noch eine CD hören darf. Lesen kann er aber auch schon allein und so langsam hat er darin auch wirklich Übung. Zeit für eine neue Herausforderung, etwas mehr Text, weniger Bild, aber ein spannendes Thema. Und was wäre dieser Tage spannender als der Sternenkrieg. Bei Tom Anglebergers Imperator Gurkatine gibt Gas, erschienen bei Baumhaus 2015 waren wir beide auf den ersten Blick begeistert. Dabei ist das Buch Teil einer Reihe – für uns aber neuer Lesestoff. Auf einem Schulausflug gilt Origami Verbot. Klingt unwichtig, ist aber furchtbar für Tommy und seine Freunde, die doch die Hilfe von Origami Yoda brauchen, um sich vor Imperator Gurkatine zu schützen, der sie auf die Saure Seite der Macht ziehen will. Bis hierher weiß ich schon, dass Keule aufpassen muss, dass sein Papa ihm das Buch nicht irgendwann mopst … oder seine Mama. Dann noch ein Blick auf die witzigen Illustrationen, die das Buch mal comichaft unterstützen, mal einfach nur wie Markierungen betonen und an anderer Stelle als Origami-Anleitung fungieren, und Keule konnte es kaum noch erwarten. Da der Wahnsinn um den neuen Star Wars Film bisher nicht nachgelassen hat und keine Besserung in Sicht ist, vermute ich, dass er das Buch verschlingen wird – und dann Origami Yodas im Haus verstreuen will …

Preis: 12,99 €, 224 Seiten, aus dem Amerikanischen von Dr. Dietmar Schmidt

Für euch gibt es heute ein weiteres Buch, dass ich auf dem Bücherflohmarkt entdeckt habe. Es ist meiner Meinung nach ein wahrer Schatz und ich habe euch meine Meinung schon vor längerem eingestellt. Es handelt sich um Irving Fetschers „Wer hat Dornröschen wachgeküsst„, dem Märchenverwirrbuch, das eine neue, komische, auch etwas kritische, aber immer interessante Sicht auf bekannte Märchen bietet. Genau das richtige für alle großen Märchenfreunde. Schreibt mir einfach im Kommentar welches euer Lieblingsmärchen ist und ihr landet im Lostopf.

– Das Gewinnspiel läuft bis zum 21.12.2015 um 23:59 Uhr.
– Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt.
– Nur Teilnehmer mit Wohnsitz in der EU
– Teilnahme ab 18, oder mit Erlaubnis der Eltern
– Keine Barauszahlung des Gewinns.
– Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend wieder gelöscht.

Kommentare

  1. Karin

    Hallo und guten Morgen,

    Lieblingsmärchen gibt es viele …ich bin ein Fan von Märchen.

    Aber besonders schön ist z.B. der Fischer und seine Frau.
    Ich mag, die Verbindung von Dialekt und einen Wahrheit, die leider auf viele Leute passt….

    Allen einen guten Start in die neue Woche.

    LG..Karin…

  2. Rose

    Ich liebe Märchenbücher seit meiner Kindheit und besitze noch alle, die ich als Kind geschenkt bekam. Eine Ausgabe der Brüder Grimm ist noch in deutscher Schrift verfasst und ist ein Erbstück meiner Mutter.
    Ich mag alle Märchen, bevorzuge eigentlich keines. Aber „Dornröschen“ „Schneewittchen“; Brüderchen und Schwesterchen“ und „Aschenputtel“ mag ich am liebsten.
    Ich lese auch gerne die Bechstein-Märchen und Märchen von Christian Andersen.
    Momentan lese ich mit meiner kleinen Enkelin „Mein erstes Märchenbuch“ Da sind viele Bilder, wenig Text und aus Hartpappe. Die Märcheninhalte sind wie ein Weg gezeichnet, so dass man schön den Verlauf nachgehen kann.
    Danke für die Vorstellung der Bücher für deine Kinder.
    LG Rose

Ich freu mich über eure Meinungen