Am Rande der Nacht

Am Rande der Nacht sammelt sich silbernes Mondlicht und zwischen Eulenrufen sucht die Dämmerung einen Weg. Träge liegt das Wolkenmeer und tanzende Sterne spielen die verlorene Melodie der einsamen Träume. Vergessene Wörter lieben sich im Tauwasser und zwischen den Wirklichkeiten lacht das Unmögliche. ©Eva-Maria Obermann

andere Gesetzte

Wenn alle meine Träume plötzlich wahr werden könnten würde das Universum enden durch die Aufhebung des Wollens und Lassen Wollens durch die Bedürfnisse aller Augenblicke. Lassen wir die Träume im Schlaf, im Halbschlaf und Denken. Dort herrschen andere Gesetzte. ©Eva-Maria Obermann [follow_me]