Was bleibt

Drei Arbeiten zu schreiben sind,
während du träumst,
es übertönt Autobahnwind,
was du versäumst.

 

Die Hitze bleibt überall gleich
nur du veränderst dein Sein,
wankst von gefühlgefülltem Weich
in eine Härte aus Stein.

 

Der Abend doch, der Abend bleibt
dein ewig süßer Lohn,
ein Lachen, das dein Glück beschreibt,
und dann, dann klappt das schon.

©Eva-Maria Obermann

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei