1.12 Hier fängt der Adventskalender an

Der erste Dezember. Vor etwas mehr als einer Woche habe ich die Adventskalender hingehängt. Wir haben für jedes Kind einen von mir gebastelten, der jeden Tag wieder gefüllt wird. Weil ich die individuellen Geschenke schöner finde und Schokolade langweilig und den Abfall bei einem Kalender, der 24 winzige Täfelchen Schokolade enthält einfach monströs und ich das Zeug unverhältnismäßig teuer finde. Und weil es einfach schöner ist, sich auf seinen eigenen Adventskalender zu freuen.

Keules Kalender hängt zwischen Wohn- und Esszimer

Seit etwas mehr als einer Woche also werde ich täglich gefragt: „Mama, wie oft noch schlafen, bis wir das erste Türchen aufmachen dürfen. Besonders die Nudel frägt vorsichtshalber lieber 1000mal nach. Könnte ja sein, dass zwischen 16:25 und 16:30 sich das geändert hat.

Der kleine Knopf hat einen Zug bekommen, bei dem er jeden Tag eine Überraschung findet

Auch mein Mann hat einen Kalender, der sozusagen ein Erbstück ist. Meine Mutter hatte ihn für mich und meinen Bruder gebastelt, aber irgendwie hat es sich eingebürgert, dass ich ihn befülle und nicht mehr leere. Dafür habe ich den einzigen befüllbaren Adventskalender, der zu 100% gekauft ist. Naja. Ich bin ja schon froh, wenn er am 01. Dezember auch befüllt da hängt. Andererseits habe ich mich mittlerweile auch fast daran gewöhnt, nach etwa eine Woche Dezember einen ganzen Batzen Türchen aufmachen zu dürfen. Ist ja auch schön.

Nudel hat als Adventskalender ein ganzes Haus
Euer Kalender oder eure Kalender?

Ihr bekommt auf jeden Fall täglich von mir ein Türchen geöffnet und die Möglichkeit, etwas zu gewinnen. Wie in den Kalendern meiner Kinder ist das mal groß und wird euch den Atem rauben, das andere mal ist es eine kleine, aber feine Sache, die der Gewinnerin oder dem Gewinner ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann. Eine kleine Freude in der Vorweihnachtszeit. Hach. Und bevor ich euch jetzt gleich noch ein paar tolle Kalender zeige, die ihr nicht verpassen solltet, dachte ich, wir machen einen Abstecher zu eher ungewöhnlichen, besonderen und skurrilen Adventskalendern.

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Der Adventskalender gegen Geschenke-Wahn und Plätzchen-Irrsinn. Vielleicht nur im ersten Moment irritierend, denn etwas Wahres – oder auch viel – steckt ganz bestimmt drinnen. Wir werden erschlagen mit Weihnachtsgebäck und verlieren unsere Kinder in den Massen an Geschenken, die angeschafft werden. Mit dem Geschenkpapier könnten wir unsere Wohnung neu tapezieren und irgendwann möchte man bei „besinnlicher Zeit“ doch einfach nur laut schreien. Wenn es euch schon heute so geht, könnte dieser Adventskalender genau das Richtige für euch sein.

Minimalistisch ist das Weihnachtskolorit, bei dem ihr jeden Tag eine neue Farbe kennenlernt. Feine Nuancen, denen wir uns im Alltag manchmal gar nicht so bewusst sind, kommen hier ans Tageslicht. Eine schöne Idee, die inspirierend und entschleunigend wirken kann.

Der Elektronik-Retro-Spiele-Adventskalender mit 24 Spielen der 70er und 80er zum Selberbauen lässt das nostalgische Bastlerherz höherschlagen. Na dann, let’s Play.

Wenn das Bastlerherz aber noch viel stärker schlägt, als der nostalgische Teil in euch, kann vielleicht der kwb Adventskalender mit hochwertigem Werkzeug den Bauplänen auf die Sprünge helfen. Ein Kalender mit Werkzeug. Ich kenne einige, die sich darüber freuen würden.

Kennt ihr Pechkekse? Die anstatt mit kleinen Glücksbotschaften eben so ganz anders gefüllt sind? Von denen gibt es auch einen Anti-Adventskalender. Für den Grinch in uns.

Und weil der Advents ja so richtig schön auf die Hüften geht, gibt es auch dagegen etwas. Den Do It Yourself Fitness Adventskalender mit allerlei Proben, Protein Shaker und was man noch so alles braucht, um Muskelberge aufzubauen. Ich kuschle mich derweil mit meinem weichen Gebäck-Bauch aufs Sofa und lese.

Da kommt mir das Rezeptglas mit 24 Backrezepten gerade recht. Denn so ein kuscheliger Bauch will ja auch gepflegt werden. Und vielleicht eignen sich die Rezepte ja nicht nur für Weihnachten, sonst sind wir ja schon wieder im Plätzchen-Irrsinn. Ein Kreislauf wie es scheint. Wie kommen wir da nur wieder raus?

Vielleicht mit dem veganen Adventskalender, der 24 Leckereien von unabhängigen Manufakturen aus Europa bereithält? Immerhin kann so ein veganes Häppchen am Tag auch den kultiviertesten Fleisch(fr)esser auf den Geschmack bringen.

Meine Favoriten sind aber die Adventskalender, die sich vor allem im Internet tummeln

Poisonpainter beispielsweise hat ein paar Autoren zusammengetrommelt und einen Blogroman auf die Beine gestellt. Auch ich habe zwei Kapitel beigetragen und freue mich darauf, die weihnachtliche Geschichte um die Santas in Norwegen endlich im Ganzen lesen zu können.

Auch Kia Kahawa hat mit anderen Autoren zusammengearbeitet und hinter jedem Türchen ein Interview oder ein anders Schmankerl versteckt. Ich freue mich, auf meinen „großen Tag“ in ihrem Adventskalender und die anderen Autoren.

Stopfis Bücherwelt hat wieder mehr als 24 Blogger zusammen bekommen und einen vielseitigen, bunten Bloggeradventskalender geschaffen. Heute geht es bei Kathrin los. Schaut rein😊

Auf Nebensprechen könnt ihr einen Adventskalender zum Hören genießen. Geschichten, Gedichte, Rezepte und mehr verstecken sich hinter den Türchen.

Im Büchernest von Lena werden Buchtipps sein. Jeden Tag wird es einen kurzen Text mit einer individuellen Buchempfehlung auf ihrer Facebookseite geben. Mal schauen, ob meine Wunschliste da schon wieder wachsen muss.

Auch bei Sarah von Studiere nicht dein Leben könnt ihr euch ein Türchen gönnen. Sie wird ein besonderes literarisches Adventskalendertagebuch führen. Ich freu mich schon sehr drauf und kann euch ihren Blog nur empfehlen.

Ebenfalls einen Bloggeradventskalender haben Monerl, Andrea, Corinna, Chiara, Tanja und Daniela gebastelt. In abwechselnder Reihenfolge verschönern sie die Vorweihnachtszeit mit ausgewählten Beiträgen. Noch ein Grund, auf dem Sofa zu bleiben und hier zu stöbern.

Natürlich gibt es noch viele viele Adventskalender mehr zu entdecken, doch allein das Aufzählen würde den ganzen Dezember dauern. Ich bin mir sicher, ihr werden den einen oder anderen für euch entdecken und natürlich hoffe ich, dass ihr auch auf Schreibtrieb täglich reinschaut.

Was ihr heute gewinnen könnt:

Den Auftakt im Adventskalender macht ein zeitloser Klassiker: Der kleine Prinz

Zum entschleunigenden Einstieg habe ich für euch eine Ausgabe des kleinen Prinzen von Saint-Exupéry. Das Buch im Kalender ist sogar älter als ich, 1985 wurde es gedruckt und erschien damals im Karl Rauch Verlag. (ja, es wurde bereits gelesen, ist in einwandfreiem Zustand) Ich wünsche mir nur einen kleinen Kommentar für euch, wenn ihr noch weitere online Adventskalender kennt, nur her damit.

Teilnahme ab 18 oder mit Einverständnis eines Erziehungsberechtigten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Leser meines Blogs, die mir folgen und teilnehmen, bekommen ein Los extra. Generell habt ihr bei jedem Türchen die gleiche Chance, zu gewinnen. Das Gewinnspiel für den Gewinn zum 01.12.17 beginnt mit diesem Post und endet am 03.12.2017, 23:59.

 

Kommentare

  1. Katja

    Hallo und vielen Dank für dieses erste tolle Türchen! Sehr gerne versuche ich mein Glück für die heutige Verlosung! Auf weltenwanderer gibt es unter Gewinnspiele eine schöne Übersicht über weitere Adventskalender. Ich folge Dir per E-Mail-Abo und sende Dir viele liebe Grüße

    Katja

  2. Liebe Eva,
    ob du´s glaubst oder nicht, ich habe das Büchlein tatsächlich noch nicht gelesen. Immer mal wieder in der Hand gehabt und überlegt, soll ich es mitnehmen oder nicht und dann wieder zurückgelegt. Seltsam. Vielleicht sollte es so sein. hahaha

    Einen schönen Einstig zum Thema hast du gemacht und eure Adventskalender sind wahre Hingucker! Da ich normalerweise keine Adventskalender bekomme, mich an ihnen aber sehr erfreue, habe ich dieses Jahr eine Adventskalender-LISTE erstellt, für alle, die gerne Adventskalendertürchen virtuell öffnen. Und damit alle die, die sich so viel Mühe mit ihren Adventskalendern gemacht haben, auch viele Besucher bekommen, soll diese Liste bei vielen Leuten landen und deshalb platziere ich sie auch hier bei dir. 🙂 –> Adventskalender-LISTE

  3. swappinghowdies

    Liebe Eva-Maria,

    ich war heute Nacht bis 3 Uhr auf, um einen Adventskalender für meine Mutter fertigzumachen. 🙂 Nach einem Unfall kann sie dieses Jahr die Vorweihnachtszeit nicht wirklich genießen, daher freue ich mich, ihr die Zeit auf diese Weise zu versüßen. Und sie hat sich sehr gefreut! 🙂

    Wie schön, dass Du uns Deine Adventskalender gezeigt hast — eine richtige Wohlfühlstimmung. Online habe ich noch nicht viel nachgeschaut, aber dank meinem E-Mail Abonnement Deines Blogs habe ich von Deinem Türchen gelesen. 🙂 Also DANKE für die Gewinnchance — ich habe Der kleine Prinz noch nie auf Deutsch gelesen.

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

  4. Janna | KeJas-BlogBuch

    Der kleine Prinz ❤ Steht in 4 oder 5 Sprachen bei uns, sooo schön!

    Und deine selbstgemachten Kalender sind ein Träumchen! Ich liebe die Adventszeit, aber die Pechkekse sind wirklich feinst „Anti“! Find die Spruchkekse auch fein, dürften sogar noch derber sein 😉

  5. Hallo Eva,
    das erste Türchen und gleich so ein tolles Buch. Obwohl ich begeisterte Leserin von Klassikern bin (und zu einem Klassiker kann man den kleinen Prinzen meiner Meinung nach sehr wohl schon zählen) habe ich dieses Buch noch nicht gelesen. Ja ich weiß – Asche auf mein Haupt. Die Adventzeit ist für mich immer, absolut immer, Charles Dickens – Zeit. „Eine Weihnachtsgeschichte“ wird jedes Jahr gelesen und heuer ist zusätzlich noch „Oliver Twist“ dran.
    Nun zu den Adventskalender – ich wusste gar nicht, dass es so viele skurrile Arten gibt und bei manchen müsste ich wirklich schmunzeln. Bei so manchen Blogger-Adventskalendern werde ich noch öfters vorbeischauen und auch bei dem Literatur-Kalender mit der nordischen Geschichte.
    Da ich sowieso schon viel zu oft Schoki esse, habe ich mich heuer für einen Tee-Adventskalender entschieden. Kann ich momentan mit meiner Erkältung gut gebrauchen.
    Vielen Dank für dieses tolle Türchen!
    Liebe Grüße aus dem nächtlichen Wien

Ich freu mich über eure Meinungen