18.12 – Liebes Christkind

Liebes Christkind, wir haben dich nicht vergessen. Du lebst noch irgendwo zwischen den Tannenzweigen, in den Weihnachtsgeschichten und Liedern. Unsere Kinder, ja, die sind sich nicht mehr so ganz sicher, was du eigentlich mit Weihnachten zu tun hast. Sie kennen den Weihnachtsmann, die dicke Version vom Nikolaus, der Cola trinkt …

7.12 – Schokolade

Der Nikolaus ist wieder weg, doch geblieben ist seine Schokolade. Haufen über Haufen. Berge an Schokoriegeln. Schalen von Schokokugeln.  Wagenladungen an Pralinen, Heerscharen von Schokoladennikoläusen. Ich glaube, etwa 70% der von uns gekauften Süßigkeiten werden zur Weihnachtszeit aufgetischt. So auch bei uns. Opas und Omas wollen sich gegenseitig übertreffen und …

4.12 – Lorelai allein im Paket

Lorelai streckte und gähnte sich. Der Tag war lang gewesen, zu lang. Und kurz, zu kurz. Seit dem frühen Morgen hatte sie sich in acht nehmen müssen. Der Junge war laut hustend aufgewacht, wenn er denn überhaupt geschlafen hatte. Er war mit tränenden Augen und schniefend aus seinem Schlafzimmer gekommen, …

2.12 – Weihnachten

32% der Weltbevölkerung sind Christen. Wenn wir Weihnachten darum auf seinen christlichen Aspekt der Geburt Jesu Christi reduzieren kommen wir kaum dazu, es als DAS FEST für alle Menschen zu verkaufen. Von Wegen Friede für alle und den Menschen ein Wohlgefallen. 32%, das ist kaum ein Drittel. Diesem Drittel, so …

Die Schlacht

Ich weiß, ich muss trickreich sein, es wird nicht ohne Tränen gehen, bei mir und bei ihr, nicht ohne Schweiß, vor allem bei mir. Der Zweck ist gleichzeitig ehrenvoll und grausam. Mit mir selbst muss ich ringen, jedes Mal, jeden Tag. Allein das Ziel, das Wissen dahinter, dass es uns …

Das Märchen vom Pfeifer

Es war einmal vor langer Zeit in einem weit, weit entfernten Land, dass ein guter Mann Herrscher wurde. Und weil er ein guter Mann war, seinem Volk dienen wollte, die Welt besser machen wollte und wirklich glaubte, er könnte es für alles Zeit auch besser sein lassen, kam eine gute …

Ein Abschiedsbrief

Ich weiß, es ist nicht leicht. Aber auch ich finde nicht schön, dass es soweit kommen musste. Du hattest deine Chancen. Immer wieder habe ich nachgegeben, deine Macken hingenommen.Wie du langsam zerfallen bist. Hier und da ein Kratzer ist doch nicht so schlimm. Aber dann wurde es schlimmer, immer schlimmer. …