Prinzessin Insomnia und der albtraumfarbene Nachtmahr – Walter Moers

Natürlich konnte ich nicht widerstehen, als Walter Moers, einer meiner Lieblingsautoren, mit Prinzessin Insomnia und der albtraumfarbene Nachtmahr bei einem meiner Lieblingsverlage Knaus ein neues Werk in die Welt entließ. Und dann lag es hier und ich hatte Angst. Weil es einer meiner liebsten Autoren ist, der mich dennoch nicht …

Veränderungen und Entspannung als Krisenkiller: Jens Förster im Interview

Gestern konntet ihr bei mir lesen, wie ich den kleinen Krisenkiller von Jens Förster fand. Ich freue mich sehr, den Autor heute im Interview auf Schreibtrieb vorstellen zu können. Jens arbeitet gar nicht so weit von mir entfernt, an der Universität Bochum im Bereich Psychologie. Schreibtrieb: Krisen kommen in sehr …

Blogtour: Malchen und die vergessene Zeit von Juliane Sophie Kayser: Interview

Ich finde es immer schön, wenn eine Blogtour mit besonderen Inhalten aufwartet. Zur Tour für Juliane Sophie Kaysers Kinderbuch Malchen und die vergessene Zeit gibt es diesmal eine ganze Reihe von Interviews und Beiträgen, die wirklich schön geworden sind. Gestern hat Sylvie mit einem Autoreninterview angefangen. Auch ich habe Juliane …

Tintenblut – Cornelia Funke

Seit ich Tintenherz von Cornelia Funke gelesen hatte, war ich gespannt wie ein Flitzebogen, wie es mit Maggie, Mo, Farid und Staubfinger weitergeht. Nun habe ich Tintenblut beendet, stolze 729 Seiten, erschienen 2005 bei Dressler (gehört zu ). Staubfinger hat endlich jemanden gefunden, der ihn wieder ins seine Geschichte zurücklesen …

Protokoll #1 Literaturcamp Heidelberg: Schreibblockade

Meine erste Session auf meinem ersten BarCamp, dem Literaturcamp in Heidelberg (dazu am Freitag mein Artikel auf face2face). Im Übrigen überlege ich noch, das neudeutsche Session irgendwie durch ein deutsches Wort zu ersetzen. Sitzung? Vortrag? Seminar? Passt alles irgendwie und irgendwie nicht, also vorerst eben noch „Session“. Thema war Schreibblockade, …

(16.12) Das weihnachtliche Interview mit Bianca Peiler

Ein weiteres Buch, das mich dieses Jahr richtig begeistern konnte ist Flammenkind von Bianca Peiler. Großartig, dass auch diese Autorin gleich dabei war, als ich sie zum weihnachtlichen Interview gebeten habe. Lest rein und findet heraus, warum es bei ihr weniger Plätzchen als Schokolade gibt und wie sie ihre Zeit …

(14.12) – Fünf Wege zum Schreiben

Das Wort ist meine Leidenschaft. Ich liebe Lesen, ich liebe Schreiben, ich liebe Wortspiele und Wortmelodien. Geschichten, in die ich eintauchen will, Erzählungen, die sich anfühlen, als hätte ich sie erlebt, tausend Gesichter, millionen Leben. Darum will ich euch heute fünf Wege verraten, die ich gehe, wenn ich schreiben will. …

Schreiben im November

Zwischen Rezensionen, Lesen, Dissertation, Kindern, Haus und Mann will ich diesen Monat auch endlich wieder schreiben. Zum Glück ist November und ich kann getrost dem NaNoWriMo frönen. Dieses Jahr mit einer fantastischen Geschichte mit dem Arbeitstitel „Die Kinder der Erde“. Ich hoffe, ich schaffe es. Vorgelegt habe ich schon ein …

Frisch geschrieben, frisch gedruckt

Ihr Lieben, wie ihr wisst, lese ich ja nicht nur leidenschaftlich und schreibe darüber, ich schreibe auch leidenschaftlich und freue mich, wenn es jemand liest. Darum habe ich hier für euch zwei Neuigkeiten: Meine Masterarbeit zur Mutterfigur in Grass‘ Blechtrommel ist frisch im Akademikerverlag veröffentlicht worden. Wenn es euch interessiert, was …