Das Flüstern der Pappeln – Julia von Rein-Hrubesch

Ich wusste nicht ganz, was mich erwartete, als ich das Flüstern der Pappeln von Julia von Rein-Hrubesch zur Hand nahm. Eine alte Liebesgeschichte etwa, die der Enkelin die Augen öffnete? Eine Selbstfindung? New Adult oder Midlifecrisis? Im Selbstverlag mit 166 Seiten erschienen rauschte ich schließlich durch die Geschichte. Hier ist …

Muttertier – Birgit Kelle (Vorsicht: rant)

Auf lovelybooks bin ich auf Birgit Kelles neues Buch Muttertier gestoßen. Bei Fontis frisch erschienen und als „Wutmutter eines neuen Feminismus“ auf er Rückseite angepriesen, war ich sofort interessiert. Ich durfte bei der Leserunde mitmachen, bekam das Buch, las die 239 Seiten, und konnte es nicht fassen.  Ein Frustbuch Kelles …

Das Haus der glücklichen Mütter – Amulya Malladi

Auf netgally habe ich das AmazonCrossing Buch Das Haus der glücklichen Mütter von Amulya Malladi gefunden. Übersetzt aus dem Englischen wurde der Roman mit dem Originaltitel A House for Happy Mothers von Marina Ignatjuk. Amulya Malladi selbst wurde in Indien geboren, hat Ingenieurswissenschaft und Journalismus studiert. Heute lebt sie in …

Wunschloses Unglück – Peter Handke

 Peter Handke stand schon länger auf meiner Leseliste. Nur logisch für mich dabei, mit Wunschloses Unglück zu beginnen – Handkes Mutterbuch. Bereits 1972 zum ersten Mal erschienen. Ich hatte die Suhrkampausgabe von 2001, 96 Seiten. Die Mutter des Erzählers hat sich umgebracht. Zerrissen, in Trauer und aus dem Glauben, er …

Protokoll #4 Literaturcamp Heidelberg: Die Mutterfigur

Mein erstes Barcamp, meine erste eigene „Session“. Nachdem die „Regel“: „Alle, die zum ersten Mal dabei sind, müssen vortragen“, ausgesprochen war, überlegte ich fieberhaft, was ich den erzählen könnte. Ein bisschen Schreibwerkstatt? Etwas über Dichterzusammen und das Herausgeben unserer Anthologie? Oder doch lieber nicht? Ich entschied mich, über das zu …

LOGOS-Tagung – ein Rückblick

Sie vergangenen zwei Tage war ich in Mannheim auf der LOGOS Doktorandentagung. Für mich ein reiner Glücksgriff. Ich konnte nicht nur mein Dissertationsthema vorstellen, sondern auch Beziehungen knüpfen mit Menschen, die an wirklich faszinierenden Themen forschen. LOGOS, das ist die „„École Doctorale Transfrontalière“. Eine Kooperation von französischen, belgischen, luxemburgischen und deutschen …

Frisch geschrieben, frisch gedruckt

Ihr Lieben, wie ihr wisst, lese ich ja nicht nur leidenschaftlich und schreibe darüber, ich schreibe auch leidenschaftlich und freue mich, wenn es jemand liest. Darum habe ich hier für euch zwei Neuigkeiten: Meine Masterarbeit zur Mutterfigur in Grass‘ Blechtrommel ist frisch im Akademikerverlag veröffentlicht worden. Wenn es euch interessiert, was …

Rabenmütter – Kilmartin, Moline, Ybarbo, Zoellner

Bereits 2013 ist Rabenmütter. Solange die Kinder überleben, ist alles erlaubt von Laurie Kilmartin, Karen Moline, Alicia Ybarbo und Mary Ann Zoellner bei Goldmann erschienen. 218 Seiten kurz und als Überlebenshandbuch für das Überleben mit Kind beschrieben. In 12 Teilen und 52 Kapiteln berichten die selbst benannten Rabenmütter vom Leben …