Lasst uns übers Lesen reden – Interview mit Sarah Leyli Rödiger

Heute starte ich mit meiner neuen Interviewreihe „Lasst und übers Lesen reden“. Ich freue mich sehr, dass Sarah Leyli Rödiger die erste dabei ist. Sarah habe ich im April auf einem Seminar in Bonn kennengelernt. Sie promoviert in Rechtswissenschaften und engagiert sich sehr für Menschenrechte. Das finde ich wirklich beeindruckend …

Lieben muss man unfrisiert – Nadine Kegele

Bei Kremayr & Scheriau im März erschienen ist Nadine Kegeles Lieben muss man unfrisiert – Protokolle nach Tonband. Angelehnt an Maxie Wanders Guten Morgen du Schöne. 352 Seiten hat die Erstauflage. Danke an Buch Contact und den Verlag für mein Rezensionsexemplar. Ich hatte das Buch bei einer Reise zu einem …

Neunundneunzig Namen – Jens-Michael Volckmann

Ich hatte etwas Angst vor diesen dünnen Buch. Die Thematik ist schwer und nicht leicht zu fassen. Doch am Ende hat die Neugierde überwogen und Neunundneunzig Namen von Jens-Michael Volckmann ist bei mir eingezogen – sogar mit Widmung des Autors. Im Selbstverlag bei Amazon erschienen ist diese Geschichte mit 61 …

Wie wir lieben – Vom Ende der Monogamie – Friedemann Karig

Im Februar bei blumenbar (Aufbau) erschienen ist Friedemann Karigs Buch über Alternativen zur Monogamie Wie wir lieben. Danke an den Verlag für mein Rezensionsexemplar. 304 Seiten hat das Sachbuch, das aus Gründen, die ich nicht ganz nachvollziehen kann beim großen A unter Ratgeber geführt wird. Dieses Buch rät nicht, es erzählt. …

Die Abschaffung der Mutter – Alina Bronsky und Denise Wilk

Natürlich darf Die Abschaffung der Mutter auf meiner Liste über die gegenwärtige Mutterfigur nicht fehlen. Frisch erschienen bei DVA mit 256 Seiten machte das Buch von Alina Bronsky und Denise Wilk bereits Schlagzeilen. Angefangen bei den Untersuchungen in der Schwangerschaft werfen die Autorinnen einen Blick auf alles, womit sich eine …

#regretting motherhood von Orna Donath

Mit großen Erwartungen habe ich der Veröffentlichung von Orna Donaths #regretting motherhood erwartet. Ein Jahr, nachdem ihre Studie zu israelischen Frauen, die es bereuen, Mutter geworden zu sein, die sozialen Medien unter dem Stichwort #regrettingmotherhood durchdrang ist nun das Buch dazu im Knaus Verlag mit 272 Seiten erschienen. Dass Frauen …

(01.12) Welt unter Sechs – Beile Ratut

Herzlich Willkommen beim ersten Türchen im Schreibtrieb-Adventskalender. Ihr wollt mitmachen? Dann lest weiter! Wer sich mit der Mutterfigur beschäftigten, darf auch den Vater nicht außer Acht lassen. Darum hat mich Welt unter Sechs der Finnin Beile Ratut (die in Deutsch schreibt) beim ersten Blick auf den Klappentext sofort fasziniert („Bestimmung …

Funny Girl von Nick Hornby

Nick Hornbys neustes Buch heißt Funny Girl, hat 352 Seiten und ist auf Englisch bei Penguin Books erschienen. Barbara will Komikerin werden. Kein leichtes Unterfangen Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts in England. Doch sie hat ihr Ziel fest vor Augen und verlässt die Kleinstadt, um in London Karriere zu machen. Tatsächlich …