19.12 Die Phantastik-Lesechallenge. Ein Zwischenstand

Die Phantastik-Bestenliste ist noch relativ jung. Im Oktober 2017 gab es sie zum ersten Mal. Die Initiatoren haben es sich zur Aufgabe gemacht, das ganze Feld der Phantastik, also nicht nur Fantasy, sondern beispielsweise auch Science Fiction, Steampunk und Horror abzudecken. Die Idee finde ich toll. Weil ich Phantastik gerne …

14.12 Dystopien – ist unsere Welt aus dem Ruder gelaufen?

Beim Blick auf die Literaturszene habe ich das Gefühl, das Dystopien und Postapokalypsen Hochkonjunktur haben. Was mit den Hunger Games anfing,  ist eine neue Ära, die sich für mich deutlich von der der „klassischen“ Dystopien unterscheidet. Dabei gab es die quasi schon immer, gekoppelt an Vorstellungen der Apokalypse und dem, …

Außenseiter in der Literatur: warum wir sie so lieben

Die Blogtour zu Elenor Avelles Zombie-Dystopie Infiziert – Geheime Sehnsucht ist etwas ganz Besonderes für mich. Ja, ich kenne die Autorin persönlich und mag das Buch, aber vor allem ist es dir erste Tour, die ich selbst organisiert habe. Am Montag war bei BlueSiren der Staffellauf, Nike Leonhard hat sich …

Casting. Spiel ums Leben – Yvonne Richter

Im August frisch erschienen ist Yvonne Richters Casting. Spiel ums Leben, das micht durch Literaturtest erreicht hat. Erschienen ist die Jugenddystopie beim Fabulus Verlag, 295 Seiten mit schick orange gefärbtem Schnitt. Jovis lebt in einer Welt, in der alles ercastet werden muss. Nur wer gewinnt, bekommt Nahrung, Kleidung, ein Dach …

(11.12) Stadt der verschwundenen Köche – Gregor Weber

Um dieses Buch bin ich eine ganze Zeit herumgeschlichen, ehe ich mich entschieden habe, es zu lesen. Die Stadt der verschwundenen Köche von Gregor Weber, erschienen im September mit 352 Seiten bei Knaus, verspricht als „Steampunk“-Roman schon, etwas ganz Anderes zu sein. Das zauberhafte Titelbild und mein wachsendes Interesse haben …

Das Feuerzeichen – Francesca Haig

Dieser dystopische Roman hat mich auf den ersten Blick fasziniert. Mit 480 Seiten ist Das Feuerzeichen von Fancesca Haig als erster Band einer Reihe gerade erst bei Heyne>fliegt erschienen, übersetzt von Kathrin Wolf und Sonja Rebernik-Heidegger. Nach einer Katastrophe werden auf der Erde nur noch Zwillinge geboren, immer ein Mädchen …

J von Howard Jacobson

Ein dystopischer Roman, dessen Beschreibung mich sofort interessiert hat, ist J von Howard Jacobson. 409 Seiten bei DVA, übersetzt von Friedhelm Rathjen und dieses Jahr in Deutsch erschienen. In einer unbestimmten, fernen Zukunft ist die Vergangenheit ein rotes Tuch. WAS GESCHEHEN IST, FALLS ES GESCHEHEN IST, ist das große Ereignis, …

Frozen Time – Katrin Lankers

Mybook habe ich vor kurzem in Internet entdeckt. Nach einem kleinen Fragebogen wollen „Experten“ in Neuerscheinungen ideale Bücher für das jeweilige Leseverhalten finden. Ich habe es ausprobiert und mir eine der Empfehlungen ausgesucht. Frozen Time von Katrin Lankers, erschienen bei bloomoon 2013, mit 304 Seiten, erzählt von einer dystopischen Zukunftsperspektive. …