Fremde Heimat – heimatliche Fremde – Das Motiv des Fremden in Michael Peinkofers ‚Tote Helden‘

Ich bin wirklich froh, an der tollen Blogaktion zu Tote Helden von Michael Peinkofer teilnehmen zu dürfen. Der Fantasyroman aus dem Piper Verlag mit 528 Seiten ist ein fesselnder Auftakt. Ich freue mich schon auf die anderen Beiträge. Die Bücherkrähe beispielsweise wird etwas zu religiösen Motiven aufzeigen, Piranhapudel nimmt sich …

Keine Angst, es ist nur Liebe – Marlies Zebinger

Zu Keine Angst, es ist nur Liebe von Marlies Zebinger habe ich mich bei Blogg dein Buch entschieden, weil ich auf eine andere Art Liebesroman gehofft hatte, der zwar leicht zu lesen, aber nicht langweilig ist. Im FeuerWerk Verlag erschienen mit 335 Seiten versprach die Geschichte eigentlich mehr Selbstfindung und …

Die Klavierspielerin – Elfriede Jelinek

Ein Buch, in dem Musik präsent ist, sollte es sein für die Hauptaufgabe von Einmal durchs Regal und auf meinem Lesestapel thronte Die Klavierspielerin von Elfriede Jelinek. Eine leichte Entscheidung also, die mich die 335 Seiten des Romans hat verschlingen lassen. Immerhin wusste ich um Jelineks Stil und war gespannt, …

Alice im Wunderland

Erwartet nichts und erwartet alles, wenn ihr euch Alice im Wunderland anschaut.  Wir waren gespannt auf Tim Burtons Adaption und verschreckt von widersprüchlichen Kritiken. „Ausgerechnet ein Drache“, hatte mir eine Dozentin gesagt. „Verrückt“, hieß es, mal als Kompliment, mal als Beleidigung. Aus einem Kinderfilm einen für Erwachsene machen, das versuchen …

Es reicht

Es reicht, es reicht wirklich. Jeden Tag neue Informationen zur Zwickauer Zelle, über die Involvierung des Verfassungsschutzes, zu Hintermännern und falschen Ideologien. Es reicht. Es gibt sie auf der ganzen Welt und es gibt sie bei uns, Nationalsozialisten. Und sie sind gefährlich. War unser Land vor Scham so verblendet, dass …