Tag zwei: die ist ja viel fluffiger

Ich weiß ja nicht, ob der Kindergarten mich sabotieren will. Gestern gab es  Canelloni. „Ich hab kein Fleisch gegessen“, meinte der Junge und fügte hinzu „glaub ich“. Ich bin mir selbst nicht sicher und lass ihm seinen Glauben.
Aus Zeitmangel und Sonnenbrand-Plagen gab es am Abend dann Pizza. Schon beim Einkaufen meinte mein Gatte, seine Standard-Pizza so fleischlos.  Ich zeige ihm die Salami auf der Packung und er entscheidet sich für Tomate-Mozzarella.  Sein Sohn tut es ihm gleich, ich nehme vier Käse.
Immer wieder finde ich es erstaunlich, dass viele Leute glauben, als Vegetarier könne man kaum „normale“ Sachen Essen.  Tatsächlich gibt es gerade da viele  Möglichkeiten für fleischlosen Genuss. Immerhin war schon die Mutter aller Pizzen vegetarisch: die Magarita.
Beim Essen dann erstaunte Töne aus Richtung man, der vorher noch über die vegetarische Woche motzte: „Mm. Die ist ja viel fluffiger! “ und schwups klaut er seinem Kind ein Stück, das der ohnehin nicht mehr gepackt hätte.
Fazit: auch vegetarisch schmecken „Fast Food“ und normale Kost noch.

Ich freu mich über eure Meinungen