Tag eins: ich hab gar nicht gewusst, dass das so gut schmeckt

Heute startete unsere vegetarische Woche. Voller Tatendrang bestelle sich der Große ein Käsebrot für den Kindergarten und bekam noch Tomaten aus dem Garten obendrauf.
Der Essensplan in der Kita ließ mich aber am Erfolg zweifeln: Hähnchen Nuggets. Dennoch erinnerte ich die Erzieherin an den Ernährungswunsch meines Sohnes. Letzte Woche war sie noch skeptisch. Wegen des Eisens, das dem Kinde ohne Fleisch angeblich fehlen würden.  Als Frau die auch mit Fleisch auf dem Tisch zu wenig Eisen im Blut hat kenne ich allerdings genügend pflanzliche Möglichkeiten. Ich lass ihr ihre Meinung und sage noch, dass ich es aber dem Jungen überlasse, ob er sich im Kindergarten an seinen fleischlosen Plan hält oder nicht.

image

Nach dem Kindergarten erzählt mir mein Sohn stolz, er habe keinen einzigen Nugget gegessen. Das Abendessen, Zucchini-Pfanne mit Couscous, Erbsen und Karotten, hat er aber fast verschlafen. Vor lauter Hitze schlief er auf dem Sofa ein. Als ich ihn zum essen weckte, dauerte es eine halbe Stunde, ehe ich ihn überreden konnte überhaupt zu probieren. „Das sieht nicht lecker aus“, meckerte er und nicht mal sein schmatzender Papa konnte ihn nicht überzeugen.
Schließlich schaffte es eine Gabelspitze in seinen Mund und da machte es klick. Er schaufelt das Gemüse in sich hinein. „Ich hab gar nicht gewusst, dass das so lecker ist! „sagte er und mache seine Mama froh.
Fazit:Tag eins unverstanden und überrascht worden. Tag zwei kann kommen.

Kommentar

  1. Pingback: Tag sieben: Bitte nochmal | Schreibtrieb Tag sieben: Bitte nochmal |

Ich freu mich über eure Meinungen