Schreiben im November

Im November findet wieder der mittlerweile berühmt berüchtigte National Novel Writing Month statt (kurz NaNoWriMo), auch das große Novemberschreiben genannt. Ziel ist es, 50 000 Wörter in 30 Tagen zu Papier zu bringen, Sinn dabei soll sein, einen Schreibplan zu entwickeln, an einer Geschichte dran zu bleiben und kontinuierlich zu schreiben. Seit einigen Jahren bin ich immer wieder dabei und meist auch sehr erfolgreich. Nun will ich es wieder versuchen – und wenn mir das Baby keinen Strich durch die Rechnung macht und einfach zu früh auf die Welt kommt, sollte ich auch etwas Zeit haben, täglich ein paar Worte abtippen zu können.

Eine Plotidee habe ich auch, ich trage sie schon lange mit mir herum und bin froh, endlich einmal Grund zu haben, sie auch auszuarbeiten und auf zu schreiben. Es wird eine fantastische Geschichte sein, die den Arbeitstitel „Zeitlos“ trägt – so viel sei verraten. Mehr vielleicht – hoffentlich – dann in Kürze oder Bälde (je nachdem). Sie wird zumindest nicht nach Schema F verlaufen, sondern auch einige Überraschungen bereit halten und hoffentlich irgendwann den Weg zum Bücherregal der vielen anderen Blogger finden, mit denen ich mittlerweile vernetzt bin.

Meinen Verlauf könnt ihr hier jederzeit nachprüfen, ich lasse mich auch gerne anstacheln ^^

Ich freu mich über eure Meinungen