Entscheidungen bei Red Bug

Zuletzt habe ich euch auf die Abstimmung zum Titelbild der Red Buch Anthologie hingewiesen. Nun steht der Sieger fest: Cover 2 hat gewonnen. Nicht mein Favorit, aber dennoch ein schöner Einband.

Heute geht es aber gleich nahtlos weiter, denn, und irgendwie auch wichtiger, steht jetzt zur Debatte, an wen das Geld der Einnahmen gehen soll. Drei Organisationen hat der Verlag vorab ausgewählt, unter denen wir nun alle abstimmen können, wer unserer Meinung nach das Geld am ehesten verdient hat.

 

Weitblick will Kindern und Jugendliche helfen, eine typische „Heimkarriere“ hinter sich zu lassen und neue Möglichkeiten eröffnen.

Off Road Kids hilft seit 21 Jahren Straßenkindern in Deutschland mit Niederlassungen in Berlin, Dortmund, Hamburg und Köln, zwei Kinderheimen und einer Beratungsnummer für Eltern.

Wildwuchs ist das Straßensozialarbeit Projekt der Stadt Potzdamm. Fünf Menschen sind dort auf den Straßen unterwegs, um Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu helfen.

Abstimmen könnt ihr auf der Blog-Seite des Projekts als Kommentar oder auf facebook.

Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren.  Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause. – See more at: http://www.redbug-culture.com/blog/2014/11/red-bug-charity-wohin-geht-die-spende/#sthash.WxI288q1.dpuf

1. Weitblick

Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren.  Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause.

– See more at: http://www.redbug-culture.com/blog/2014/11/red-bug-charity-wohin-geht-die-spende/#sthash.WxI288q1.dpuf

1. Weitblick

Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren.  Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause.

– See more at: http://www.redbug-culture.com/blog/2014/11/red-bug-charity-wohin-geht-die-spende/#sthash.WxI288q1.dpuf

1. Weitblick

Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren.  Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause.

2. Off Road Kids

“Seit 1994 ist Off Road Kids die einzige Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland, die überregional tätig ist. Ohne staatliche Zuschüsse betreibt die Off Road Kids Stiftung eigene Streetwork-Stationen in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln sowie eine Elternberatungshotline, zwei Kinderheime und das Institut für Pädagogikmanagement (IfPM). Grundsätzliche Zielsetzung: Die bestmögliche Perspektive für jeden betreuten jungen Menschen.” (Homepage Off Road Kids)

3. Wildwuchs

Spende Lokal! dachten wir uns und daher hier auch eine Potsdamer Organisation, die Streetworker von Wildwuchs. Ihr Ansatz: Jugendliche und junge Erwachsene an ihren Orten aufzusuchen, ihnen zuzuhören und für sie Ansprechpartner zu sein. Sie betreuen täglich Jugendliche und junge Erwachsene, welche sich in Gruppen im öffentlichen Raum aufhalten und dort größtenteils ihre Freizeit verbringen, stellen den Kontakt zu diesen Gruppen her und streben eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zu ihnen an, entwickeln gemeinsam mit Jugendlichen Perspektiven für ihr Leben und ermutigen sie, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen.

Bitte gebt eure Stimme als Kommentar bis Sonntag, den 30.11.2014 – 12 Uhr Mittag hier oder auf der Facebookseite von Red Bug Charity ab.

– See more at: http://www.redbug-culture.com/blog/2014/11/red-bug-charity-wohin-geht-die-spende/#sthash.WxI288q1.dpuf

1. Weitblick

Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren.  Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause.

2. Off Road Kids

“Seit 1994 ist Off Road Kids die einzige Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland, die überregional tätig ist. Ohne staatliche Zuschüsse betreibt die Off Road Kids Stiftung eigene Streetwork-Stationen in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln sowie eine Elternberatungshotline, zwei Kinderheime und das Institut für Pädagogikmanagement (IfPM). Grundsätzliche Zielsetzung: Die bestmögliche Perspektive für jeden betreuten jungen Menschen.” (Homepage Off Road Kids)

3. Wildwuchs

Spende Lokal! dachten wir uns und daher hier auch eine Potsdamer Organisation, die Streetworker von Wildwuchs. Ihr Ansatz: Jugendliche und junge Erwachsene an ihren Orten aufzusuchen, ihnen zuzuhören und für sie Ansprechpartner zu sein. Sie betreuen täglich Jugendliche und junge Erwachsene, welche sich in Gruppen im öffentlichen Raum aufhalten und dort größtenteils ihre Freizeit verbringen, stellen den Kontakt zu diesen Gruppen her und streben eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zu ihnen an, entwickeln gemeinsam mit Jugendlichen Perspektiven für ihr Leben und ermutigen sie, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen.

Bitte gebt eure Stimme als Kommentar bis Sonntag, den 30.11.2014 – 12 Uhr Mittag hier oder auf der Facebookseite von Red Bug Charity ab.

– See more at: http://www.redbug-culture.com/blog/2014/11/red-bug-charity-wohin-geht-die-spende/#sthash.WxI288q1.dpuf

 

1. Weitblick

Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren.  Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause.

2. Off Road Kids

“Seit 1994 ist Off Road Kids die einzige Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland, die überregional tätig ist. Ohne staatliche Zuschüsse betreibt die Off Road Kids Stiftung eigene Streetwork-Stationen in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln sowie eine Elternberatungshotline, zwei Kinderheime und das Institut für Pädagogikmanagement (IfPM). Grundsätzliche Zielsetzung: Die bestmögliche Perspektive für jeden betreuten jungen Menschen.” (Homepage Off Road Kids)

3. Wildwuchs

Spende Lokal! dachten wir uns und daher hier auch eine Potsdamer Organisation, die Streetworker von Wildwuchs. Ihr Ansatz: Jugendliche und junge Erwachsene an ihren Orten aufzusuchen, ihnen zuzuhören und für sie Ansprechpartner zu sein. Sie betreuen täglich Jugendliche und junge Erwachsene, welche sich in Gruppen im öffentlichen Raum aufhalten und dort größtenteils ihre Freizeit verbringen, stellen den Kontakt zu diesen Gruppen her und streben eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zu ihnen an, entwickeln gemeinsam mit Jugendlichen Perspektiven für ihr Leben und ermutigen sie, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen.

Bitte gebt eure Stimme als Kommentar bis Sonntag, den 30.11.2014 – 12 Uhr Mittag hier oder auf der Facebookseite von Red Bug Charity ab.

– See more at: http://www.redbug-culture.com/blog/2014/11/red-bug-charity-wohin-geht-die-spende/#sthash.WxI288q1.dpuf

Ich freu mich über eure Meinungen