Dezember

Die Aufgaben für den Dezember sind noch einmal ein richtiges Geschenk, immerhin endet die Einmal durchs Regal Aufgabensammlung dann erst einmal endgültig. Tausend Dank an Sasja für zwei tolle Jahre und an Eva, die 2015 mit in das Orga-Team gesprungen ist. Ohne euch wären die letzten zwei Jahre wirklich langweilig geworden und ich hätte mit Sicherheit nicht so viele Bücher gelesen!

Hauptaufgabe: Lest, was ihr wollt:
Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs von Nina Massek mit 288 Seiten
Gleich als ironisch und nicht so ganz ernst zu nehmen entblößt berichtet die Ich-Erzählerin von Flunkereien, die sie in ihre Erziehung einflechtet, die ihr eigentlich helfen sollen und am Ende dann doch eher aufgedeckt werden. Der vorwitzige Grundschüler, die tränennahe Vierjährige und der stets entspannte Ehemann stehen dabei mal an ihrer Seite, mal ihr gegenüber. (mehr)

Nebenaufgabe: Lest ein Weihnachtsbuch

Nebenaufgabe: Lest kein Weihnachtsbuch
Ein letzter Tag Unendlichkeit von Lucien Deprijck mit 237 Seiten
Der Dichter Klopstock ist in Zürich und wünscht sich die Gesellschaft von jungen Damen. Gar nicht so leicht in der sittenstrengen Schweiz, in der die unverheirateten Frauen mit keinem Mann allein sein dürfen. Hirzel, Klopstockbewunderer, plant deshalb eine Lustfahrt mit jungen Paaren und Alleinstehenden, bei der die Partner schon zu Beginn per Zufall getauscht werden. Und mittendrin der bewunderte Dichter, der von einer jungen Frau ganz besonders verzückt ist. (mehr)

Was ich außerdem im Dezember gelesen habe:

Stadt der Verschwunden Köche von Gregor Weber mit 352 Seiten

Dennis und Guntram – Zaubern für Anfänger von Hubert Wiest mit 202 Seiten

Dennis und Guntram – Zaubern für Fortgeschrittene von Hubert Wiest mit 248 Seiten

Dennis und Guntram – Zaubern für Profis von Hubert Wiest mit 258 Seiten

Dennis und Guntram – Zaubern für Helden von Hubert Wiest mit 244 Seiten

Frühstück mit Sophie von Jennifer Bentz mit 304 Seiten