Duell der Magier

Mit gemischten Gefühlen sahen wir dem DVD-Erlebnis entgegen, waren doch die Kritiken eher dürftig.  Obwohl ich selbst immer wieder gerne Nicolas Cage sehe, ist mein Verlobter da wesentlich skeptischer. Dennoch wollten wir es wagen und waren positiv überrascht.

Duell der Magier ist mit Sicherheit nicht oskarverdächtig, aber auch nicht schlecht. Gut, dass ein unwissender Student als Auserwählter plötzlich den bösen Widersacher (oder in diesem Fall eine  Widersacherin) besiegen muss, das kennen wir doch. Aber Disney schafft es, das Thema wunderbar komisch zu inszenieren. Der Film eckt an andere Motive an uns sorgt damit für Lacher. Die Besen-Szene des Zauberlehrlings ist wirklich genial.

Das Wichtige dabei ist, den Film auch wirklich nicht ernst zu nehmen, denn dann fällt er durch. Das ist eine wunderbare Komödie, eine Homage an Zauberlehrling-Filme. Das obligatorische  Gute-Disney-Ende fehlt natürlich auch nicht.

Interessant finde ich den Ansatz, dass Magie mehr oder weniger nicht viel mehr als Physik ist, angewandte Physik  natürlich und etwas übernatürliche Physik vielleicht.

Wir haben uns jedenfalls köstlich amüsiert und würden den Film jederzeit wieder sehen!

Ich freu mich über eure Meinungen