Dritter Dezember – Das weihnachtliche Interview – Daniela Nagel

Autorin Daniela Nagel (Foto: privat)

Dieses Jahr habe ich mir das weihnachtliche Interview ausgedacht, in dem Autor*innen mir allerlei weihnachtliche Fragen beantworten. Den Anfang macht Daniela Nagel, deren neues Buch „Das Leben ist kein Kinderbuch“ gerade frisch bei blanvalet erschienen ist. Zusammen mit Britta Sabbag gibt sie Schreibseminare auf Plotbox und freut sich bereits auf die Fortsetzung ihres aktuellen Romans. Wer bei ihr für die Weihnachtsplätzchen zuständig ist und warum sie ein Buch immer wieder gern verschenkt lest ihr hier im weihnachtlichen Interview.

Schreibtrieb: Überall Schokoladennikoläuse, gebastelte Weihnachtssterne und ein Kopf an Kopf Rennen zwischen „Last Christmas“ und „Jingle Bells“. Wie stehst du zu dem ganzen Weihnachtsrummel?
Daniela Nagel: Der kommerzielle Teil lässt mich relativ unberührt. Ich genieße die schönen Seiten, etwa mit den Kindern Plätzchen backen oder gemeinsam Adventslieder singen und lasse mich weder von Geschenkeshoppingtouren noch Dekowettrüsten stressen.

Schreibtrieb:
Und bei den ganzen Leckereien fällt es schon mal schwer, sich zurückzuhalten. Welches ist dein Lieblingsweihnachtsplätzchen?
Daniela Nagel: Ganz klar Dominosteine und Zimtsterne, vor allem die selbstgebackenen von meinem Mann.

Schreibtrieb:
Hast du denn ein Lieblingsweihnachtslied oder –gedicht, das dich so richtig in weihnachtliche Stimmung versetzten kann?
Daniela Nagel: Stille Nacht, am liebsten erst an Heiligabend!

Schreibtrieb:
Wie verbringst du in der Regel den Heiligen Abend? Unter Freunden oder doch klassisch mit der Familie?
Daniela Nagel: Ruhig und besinnlich mit der Familie.

Schreibtrieb:
Die Geschenke unter dem Baum stapeln sich und die Vorfreude wächst. Was wünschst du dir dieses Jahr besonders?
Daniela Nagel: Karten für die lit.COLOGNE im März wären schön.

Hinter Türchen Nr. 3

Schreibtrieb: Und welches Buch (das nicht von dir ist) würdest du als Weihnachtsgeschenk empfehlen?
Daniela Nagel: Eines meiner absoluten Lieblingsbücher der letzten Jahre, das ich auch schon oft verschenkt habe, ist Gute Geister von Kathryn Stockett. Drei Frauen im Jahre 1962 verändern die Welt – eben auch durch das Schreiben.

Schreibtrieb:
Hat dich das Fest der Liebe denn auch schon einmal zu einem literarischen Erguss inspiriert?
Daniela Nagel: Bisher nur im Kopf, aber wer weiß, vielleicht wird aus den Ideen auch mal eine Geschichte auf dem Papier.

Schreibtrieb:
Auf welches Buch von dir dürfen sich die Leser schon jetzt freuen, obwohl es erst im nächsten Jahr erscheint?
Daniela Nagel: Auf die Fortsetzung von Das Leben ist kein Kindergeburtstag. Nachdem bei Eve und Alice das Leben durch einen Knoten in der Brust und ein Überraschungsbaby durcheinander gewirbelt wurde, müssen die beiden unterschiedlichen Frauen in Irgendwas ist doch immer! ihre neu gewonnenen Wunschvorstellungen auch in die Tat umsetzen.
Gar nicht so einfach bei abwesenden Männern, heimlichen Chatpartnern, stressigen Chefs, Müttern und Schwiegermüttern, vernachlässigten Freundinnen und süßen aber sehr fordernden Kindern – irgendwas ist eben immer!

Als besondere Weihnachtsüberraschung verlost Daniela heute hier auf Schreibtrieb ein Exemplar ihres neu erschienenen Romans. Ihr könnt heute also zwei Preise gewinnen: Das Leben ist kein Kindergeburtstag und ein selbstgemachtes Lesezeichen. Einfach diesen Beitrag kommentieren, eure mail-adresse dabei nicht vergessen. Ihr habt nur heute Zeit, von 00:01 bis 23.59 Uhr am 03.12.2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kommentare

  1. Rose

    Hallo Eva,
    das Interview mit Daniela Nagel gefällt mir sehr gut und spricht mir voll aus dem Herzen.Auch die kurze Vorstellung ihres Buches und der Fortsetzung sind sehr interessante für mich. In meiner Verwandtschaft werden momentan wieder Babys erwartet und ich selbst betreue ja regelmäßig meine kleine 13 Monate alte Enkelin.
    Mir gefällt dein Adventskalender shr gut. Er ist abwechslungsreich uns informativ, so wie das obige Gespräch.
    Danke!
    LG Rose

Ich freu mich über eure Meinungen