Der dritte Geburtstag – Woche 4

So schnell ist der Zenit überschritten und der Oktober neigt sich bereits langsam seinem Ende zu. Immerhin: Ende der Woche kommt endlich meine Küche, auch wenn ich davon im Moment nicht viel habe, denn stundenlanges Kochen wird es vom Bett aus, in das mich meine Ärztin verfrachtet hat, wohl nicht geben. Dennoch freue ich mich sehr darüber, endlich wieder einen Herd zu haben.

Für euch aber heißt das vorangeschrittene Datum vor allem eines: drei der fünf Bücher, die anlässlich des dritten Geburstages meines Blogs verlost werden sind bereits in neue Regale einsortiert worden. Noch zwei Mal habt ihr aber die Gelegenheit, mitzumachen, mitzufiebern, mitzuhoffen und natürlich zu gewinnen. Die Regeln sind dabei wie folgt:

1. Das Gewinnspiel für das Buch # 4 läuft vom 20.10.2014, 00:01 bis zum 26.10.2014, 05:00.

2. Um mitzumachen müsst ihr nach diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen, der folgende Frage beantwortet: Was haltet ihr selbst von Brief- bzw. Emailromanen (kennt ihr welche, welche Erfahrungen habt ihr gemacht, …)

3. Zusätzlich können alle, die einen Kommentar hinterlassen und die Frage beantwortet haben, ihre Chancen vermehren, indem sie meiner neue Google+-Schreibtrieb-Seite oder der Schreibtrieb-Facebookseite folgen. Auch per mail könnt ihr dem Blog folgen und so eure Chancen erhöhen. Wichtig: Wer dem Blog folgt, ist im Vorteil. Nicht nur, weil er keinen Beitrag mehr verpasst, sondern auch, weil seine Gewinnmöglichkeiten den ganzen Oktober hindurch erhöht sind (und eventuell auch bei zukünftigen Gewinnspielen).

4. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

5. Gewinner, die sich 24 Stunden nachem ich sie benachrichtigt habe, nicht zurückmelden, werden für das laufende Buch herausgenommen und es wird neu verlost.

Alles klar? Dann ran an die Kommentare, denn heute verlose ich Daniel Glattauers Email-Roman Gut gegen Nordwind, den ich euch im April vorgestellt habe. Mit diesem Liebesroman hat der Autor das Genre des Email-Romans quasi erfunden. Emmi und Leo lernen sich über eine fehlgeleitete Email kennen, verlieben sich in das Unbekannte und können irgendwann nicht mehr ohne einander sein. 2006 nominiert für den deutschen Buchpreis und 2007 ausgezeichnet mit dem Buchliebling. Ideal also, um als Buch # 4 im Oktobergewinnspiel euch zu freuen und zum Mitmachen anzuregen. 223 Seiten, erschienen in der 38. Auflage 2008 und auf jeden Fall mal was Neues.

Viel Spaß beim Mitmachen:-)

Kommentare

  1. Elena

    Hallo!

    Ich habe leider noch nie einen Brief-/Emailroman gelesen. Deswegen kann ich dir leider nichts darüber sagen…Umso mehr würde ich mich freuen endlich einen kennen lernen zu dürfen! 🙂

    Lg, Elena
    (PS: Ich habe deinen Blog via Email abonniert! 🙂 )

  2. Elli

    Ich habe bisher leider noch keinen Emailroman bzw Briefroman gelesen. Umso mehr würde ich mich freuen, wenn ich durch diese Aktion in den Genuss kommen darf 😉 Stelle mir, dass dieses Konzept sehr angenehm zu lesen ist, bin also sehr gespannt! 🙂
    LG Elli

  3. Viki

    Also ich persönlich habe vor kurzem in der Schule „Die Leiden des jungen Werthers“ lesen müssen. Mein Lieblingsbuch war es jetzt nicht gerade, aber das lag wohl weniger daran, dass es ein Briefroman ist, als an dem altbackenen Sprachstil:)
    Zudem habe ich vor einiger Zeit „Vielleicht lieber morgen“ gelesen;bis jetzt mein absoluter Lieblingsbriefroman.
    LG Viki

  4. Marina

    Hallo,
    ich habe noch nie ein Buch in dieser Richtung gelesen, aber würde unheimlich gern.

    Mein Mann und ich haben uns auch im Internet kennengelernt und erst nur Kontakt per Email/Brief gehabt. Später wurde telefoniert und nach einem 3/4 Jahr haben wir uns das erste Mal getroffen. Mittlerweile sind wir 6 Jahre verheiratet und haben 2 süße Kinder…

    Liebe Grüße,
    Marina

  5. kuchilein

    Hallo!
    Das Buch hört sich super interessant an. Ich habe bisher nur die Cecilia Ahern Bücher gelesen und fand diese schon wunderschön. Ich würde gerne weitere dieser Bücher lesen.

    Viele Grüße
    kuchilein

  6. Huhu,

    ich habe bisher noch keinen eMail-Roman gelesen, wobei ich „Gut gegen Nordwind“ wirklich schon seit Jahren lesen möchte. Ich habe das Buch auch schon so oft in der Hand gehabt und dann doch immer etwas anderes gekauft. Keine Ahnung warum. Mich interessiert das Buch trotzdem sehr, weil ich immer an den Film „eMail an Dich“ denken muss, den ich über alles Liebe. Da habe ich natürlich die Hoffnung das der Roman mir genau so gut gefällt 🙂

    LG
    Sarah

  7. Rose

    Einen Email Roman habe ich noch nicht gelesen, würde es aber gerne einmal tun. Der Film „Email an dich“ hat mir damals sehr gut gefallen und ich denke, sowas in Buch-Dialog liest sich sicher auch nicht schlecht.

    Für dich gesundheitlich sende ich dir alle meine guten Wünsche… am Ende wirst du belohnt (meine Schwiegertochter musste auch sehr lange liegen….)
    Lg Rose

Ich freu mich über eure Meinungen