Das übermächtige Wort

Es ist mächtig, dieses Wort. Übermächtig. Es kommt nie alleine und ist doch immer der nächste Schritt, die nächste Kombination von Buchstaben, aneinandergereiht. Sie sollen einen Sinn ergeben, denn nur ’sense‘ kann gemacht werden. Es ist mächtig dieses Wort, selbst noch wenn ich es geschrieben habe, hinter die anderen 29999 Wörter, die nach ihm gerufen haben, und doch nicht still sein wollen.

Die Tage vergehen, zu schnell, ohnehin, und noch schneller wenn ich an die 20001 Wörter denke, die ich noch schreiben will, mehr noch schrieben will, aber diesen Teil bis zum 30 November getippt haben soll. Von mir selbst auferlegt. Ich war mir sicher, ganz sicher, es zu schaffen, sie noch zu schreiben. Noch jetzt, heute, eine Woche vom magischen Datum entfernt, habe ich Hoffnung, kann einfach nicht aufgeben. Ich, die ich schon über 10 000 Wörter in einer Nacht geschafft habe, die ich jede freie Sekunde zum Schreiben nutze, die aufgeht, eingeht, sich vergisst, solange sie in der Macht der Wörter gefangen sein kann. 7 Tage bin ich entfernt von 20001 Wörtern.

Die Steine auf meinem Weg mehren sich, wachsen, scheinen noch größere Nachfolger zu bekommen, wenn ich einen aus dem Weg gerollt habe. Das Kind war krank, kaum lachte es wieder, hatte der Virus mich im Griff. Die Prüfunszeit naht mit den nächsten 7 Tagen, wird greifbar, nur fünf Tage mehr und die erste Klausur steht an. „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, sagte meine Mutter und so denke ich wehmütig an die 20001 Wörter, an alles, was ich noch schreiben will und verberge sie vor dem Blatt, dass erst noch ein Protokoll, ein Referat fassen muss.

Doch es lässt mich noch los, das eine Wort, dass 20000 nach sich ziehen will. Es lässt nicht locker, beschäftigt mich im Schlaf, sucht mich heim. Ich schreibe es, schreibe noch eines, habe nun noch 19999 anklagende Ungeschriebene. Sie werden mich nicht lassen, wie ich mich nicht lassen werde und immer weiß, dass auch nach diesen 19999 kein Ende kommen wird. Denn die Wörter gehen mir nicht aus.

[follow_me]

Ich freu mich über eure Meinungen