6.12 – Herr Fröhlich rettet Weihnachten – Folko Hülsebusch

BloggdeinBuch hat sich für seine fleißigen Rezensenten etwas ganz Besonderes ausgedacht: Einen Adventskalender, bei dem es jeden ein neues elektronisches Buch zum Herunterladen gibt. Auch wenn die meisten doch eher in die Sparte Krimi oder Thriller fallen und damit nicht so sehr meinen Geschmack treffen, war das erste Buch gleich ein Treffer. Herr Fröhlich rettet Weihnachten heißt die kurze Geschichte, die auf jeden Fall etwas Weihnachtsstimmung aufkommen lässt. Der fröhliche Herr Fröhlich von Folko Hülsebusch, erschienen bei dotbooks, zeigt große Stärken, aber auch Schwächen.

Dabei hat Herr Fröhlich wenig Grund so fröhlich zu sein (ihr merkt schon, nomen est omen in dieser Geschichte). Er ist frisch gefeuert wegen einer Werbekampagne, die zwar gestartet ist, die dann aber doch alle doof fanden, zumindest die Chefetage. Dass doof nicht unbedingt schlecht ist, merkt Fröhlich, als er einen Laden entdeckt, der just mit einer Version seiner Idee Kunden anzulocken versucht. Ehe der Mann sich versieht, hat er den Laden praktisch übernommen und will Weihnachtsgeschenke an die Kunden bringen, ohne Waren zu haben. Stattdessen verkauft er Ideen. Und das gar nicht so schlecht. Ob heimlichen Tanzkurs oder ein inszeniertes Steckenbleiben im Fahrstuhl, Familienzusammenkünfte und gebrochene Herzen, Fröhlich nimmt sich aller Probleme an und löst sie souverän. Und er wird täglich umso fröhlicher, denn auch er wird belohnt.

So schön und weihnachtlich die Geschichte ist, und der Plot hat mir wirklich gut gefallen, wird sie gerade am Ende etwas lose. Plötzlich ist Weihnachten, alles ist wieder gut. Mir als Leser hätten da ein paar Zeilen mehr gut getan. Wie Fröhlich und die neue Werbetexterin tatsächlich zusammenfinden, so ein bisschen Liebesgeplänkel hat, wenn denn schon Weihnachten ist. Ein, zwei Kunden mehr, noch ein paar innovative fröhliche Ideen, dann würde das Ende nicht hingedrückt erscheinen.

Eine schöne weihnachtliche Geschichte für zwischendurch ist die Rettung des Weihnachtsfestes durch Herrn Fröhlich dennoch und damit durchaus empfehlenswert. Eine, die zeigt, dass Geschenke nicht greifbar sein müssen, dass Ideen Raum brauchen, um zu entstehen, und Fröhlichkeit oft weiterhilft.

Herr Fröhlich rettet Weihnachten gibt es als epub, kindle-Version und auch in der Variante für die Freunde des angebissenen Apfels.

Ich freu mich über eure Meinungen