14.12.2016: Diana Dettmann im weihnachtlichen Interview

Ihre Elementar-Reihe hat mich dieses Jahr wirklich begeistert! Heute darf ich Diana Dettmann im weihnachtlichen Interview begrüßen und bin gespannt, welche Geheimnisse, sie dabei ausplaudert.

Schreibtrieb: Im November gab es den ersten Schnee, die ersten  Plätzchen Ende August. Das Weihnachtsfieber grassiert. Bist du angesteckt?

14Diana: Ich lass mich eigentlich ganz gern anstecken – nur eben nicht ganz so früh. Ich finde es furchtbar, wenn sich Mitte September bereits die ersten Lebkuchen in den Regalen tummeln und „Last Christmas“ aus den Lautsprechern tönt. In der Adventszeit darf es dann aber auch bei mir so langsam etwas weihnachtlich werden und ich genieße den Lichterglanz, den Plätzchenduft und die Vorfreude auf den Weihnachtsmann.

Schreibtrieb: Ich probiere ja jedes Jahr neue Rezepte aus. Letztes Jahr stand ich auf Kardamom im Schokoladenguss, dieses Jahr hab ich eher Lust auf Zitronentaler. Bei welcher weihnachtlichen Nascherei kannst du nicht widerstehen? Oder gibt es etwas, was du gar nicht magst? Ich beispielsweise kann Marzipan nicht ausstehen und mache einen weiten Bogen um Christstollen.

Diana: Sowohl Marzipan als auch Christstollen mag ich sehr gern 🙂 Eigentlich mag ich die meisten weihnachtlichen Naschereien sehr gern, aber in Maßen. Ich könnte niemals einen ganzen Schokoweihnachtsmann auf einen Schlag verputzen 🙂 Was ich aber wirklich gar nicht, gar nicht, gar nicht mag sind diese Geleefrüchte. Bah!

Schreibtrieb: Bei drei Kindern bekomme ich jedes Jahr wieder bekannte und neue Weihnachtsgedichte zu hören. Welches Gedicht versetzt dich so richtig in Weihnachtsstimmung? Oder ist es eher ein Lied/ ein Film? Und bei welchem weihnachtlichen Kulturgut möchtest du am liebsten davon laufen?
Bleibt ihrem Genre treu: Autorin Diana Dettmann (Foto: Diana Dettmann)
Bleibt ihrem Genre treu: Autorin Diana Dettmann (Foto: Diana Dettmann)

Diana: Davonlaufen möchte ich beim bereits erwähnten Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ von Wham! Definitiv ein Grund sofort den Sender zu wechseln, auch wenn es meiner Familie inzwischen großen Spaß macht, mich damit zu ärgern. Ein bestimmtes Gedicht fällt mir im Moment gar nicht ein, dafür aber eine Filmreihe, die für mich einfach dazu gehört: Prinzessin Fantaghiro. Seit die Filme damals immer zur Weihnachtszeit im Fernsehen liefen, bin ich ihnen verfallen …

Schreibtrieb: Ahhh, die liebe ich auch! Dieses Jahr wird es in unserem Wohnzimmer richtig voll. Drei Kinder, vier Großeltern nebst Partnern (mein Mann und ich sind beides Scheidungskinder), Onkle, Patenonkel und unsere Katze. Wirst du an Weihnachten zum Familienmensch oder flüchtest du lieber in eine einsame Berghütte? Wie sieht dein perfekter Weihnachtsabend aus?

Diana: Mein perfekter Weihnachtsabend findet im Kreise der Familie statt. Gemeinsames Essen, kitschige Musik hören und dann alle zusammen Geschenke auspacken und einfach nur Zeit miteinander verbringen.

Schreibtrieb: Keule hat dieses Jahr seinen Wunschzettel ganz alleine gemacht und hat ziemlich hohe Ansprüche ans Christkind. Was wünschst du dir dieses Jahr, materiell und ideell?

Diana: Ein wenig Ruhe. Dieses Jahr war in vielerlei Hinsicht recht stressig und ich freue mich einfach darauf, ein bisschen abzuschalten, ein gutes Buch zu lesen, die Seele baumeln zu lassen. Und wenn das Ganze an Heilig Abend vielleicht mit der 2. Staffel von The Royals getoppt wird, hätte ich nichts dagegen 🙂

Schreibtrieb: 2016 war in vielerlei Hinsicht bewegend – und nicht immer im positiven Sinne. Weihnachten ist auch die Zeit der Besinnung, Nächstenliebe und des Rückblicks auf das vergangene Jahr. Wo hattest du in dem ganzen Trubel, den Wahlergebnissen und Schicksalsschlägen, die die Welt für uns bereit hatte, denn deine Lichtblicke? Und was hat dich besonders bewegt?

Diana: Was hat mich besonders bewegt? Vieles. Viele Bilder. Viele Geschichten und Menschen. DEN Lichtblick schlechthin könnte ich jetzt aber gar nicht benennen. 2016 ist unglaublich viel passiert, das muss man erst einmal alles etwas sacken lassen. Meine Lichtblicke waren mehr die Summe der Kleinigkeiten, die mich trotzdem haben lachen lassen.

Schreibtrieb: Hand aufs Herz. Deine Bücher sind toll und gehören natürlich unter den Baum. Aber welches Buch/welche Bücher eines anderen Autors wird dieses Jahr bei deinen Weihnachtseinkäufen nicht fehlen?

Diana: Mhh, meine Wunschliste und die Liste meiner hier noch ungelesen herumliegenden Bücher sind gleichermaßen sehr lang. Ich denke, ich werde mich bei einem kleinen Weihnachtsbummel noch etwas inspirieren lassen. Oder auf deinem Blog 😉

Schreibtrieb: Ohh, ich habe da auf jeden Fall ein paar Empfehlungen und stehe auch gerne zur persönlichen Beratung bereit^^ Dein letztes Buch „Shadows of dark ages – Legenden“ ist quasi noch druckfrisch. Hat das Weihnachtsfest dich denn auch schon mal inspiriert, etwas zu schreiben?

51voapcsrmlDiana: Ein wenig hat es mich inspiriert Welten zwischen uns zu schreiben. Allerdings ist es keine Weihnachtsgeschichte im eigentlichen Sinne. Nichtsdestotrotz würde es sich bestimmt gut unterm Weihnachtsbaum machen 😉

Schreibtrieb: Ich finde es immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich Weihnachten sich doch am Ende literarisch äußert. Apropos Literatur. Auf welches Werk von dir dürfen wir uns denn für 2017 schon heute freuen?

Diana: Ich bleibe meinem Lieblingsgenre treu und habe mich ein weiteres Mal von fantastischen Welten einwickeln lassen. Dementsprechend wird das neue Werk mit jeder Menge düsteren, magischen Wesen, Intrigen und einer Lovestory aufwarten, mit der ich euch hoffentlich wieder in ein großes Abenteuer entführen darf 🙂 Viel mehr wird aber noch nicht verraten …

Schreibtrieb: Liebe Diana, vielen Dank, dass ich dich auch für das weihnachtliche Interview befragen durfte und ich bin sehr gespannt auf weitere deiner tollen Bücher!

Ihr habt heute wieder die Möglichkeit, mit einem Kommentar in den Topf für das Wochenpaket zu hüpfen. Es gelten die Teilnahmebedingungen des Adventskalenders.

Kommentare

  1. Dianas Faszination für Prinzessin Fantaghiro kann ich absolut nachvollziehen! Neben „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ meine liebste Serie aus Kindertagen. Wollte sie mir auch schon auf DVD holen. Das Aschenbrödel ist bereits seit ein paar Jahren ins Regal gezogen. 😉
    Jetzt geh ich mich mal umschauen, welche Bücher Diana geschrieben hat! Denn sie war für mich bisher auch eine unbekannte Autorin.
    Wünsche einen fröhlichen Maltag… 😉
    GlG, monerl

Ich freu mich über eure Meinungen