(05.12) unsere Weihnachtsbücher

Bei drei Kindern und einer leseverrückten Mama kommen so einige Weihnachtsbücher zusammen, die jedes Jahr, sobald der Dezember angekommen ist, hervorgekramt werden und zum täglichen Mantra mutieren. Einige davon habe ich schon als kleines Kind gelesen, andere erst entdecken müssen. Aber alle werden von Keule, Nudel und Knopf heiß und innig geliebt. Heute möchte ich euch fünf unserer liebsten Weihnachtsbücher vorstellen. (da manche Bücher mittlerweile in unterschiedlichen Verlagen und mit unterschiedlichen Illustratoren veröffentlicht wurden, belasse ich es diesmal beim Titel und dem Autor. Mea culpa.)

Astrid Lindgren;Harald Wiberg: Weihnachten im StallWeihnachten im Stall von Astrid Lindgren

Eine liebevolle Geschichte, in der die Erzählung von Weihnachten in eine verschneite Winternacht und einen kalten Stall verlagert wird (in Original war es wohl doch etwas wärmer). Die wunderschönen Bilder haben mich als Kind bereits verzaubert. Sehr kindgerecht und träumerisch führt die Geschichte durch die Geburt Jesu, ohne dogmatisch zu sein, aber mit viel Herz und Schnee.

M. Christina Butler;Tina Macnaughton: Der kleine Igel und die rote MützeDer kleine Igel und die rote Mütze von M. Christina Butler

Eine liebevolle Buchreihe, die mit dem kleinen Igel, der eine rote Mütze geschenkt bekommt, beginnt. Sie passt ihm nicht so recht, also verschenkt er sie weiter. So kommt die Mütze von Tier zu Tier, während der kleine Igel durch den verschneiten Wald irrt. Eine tolle Geschichte vom Schenken und Beschenktwerden, dem Sinn, anderen eine Freude zu machen und auch davon, dass manche Geschenke erst auf den zweiten Blick genau das sind, was wir brauchen. Auch das zweite Buch (Der kleine Igel feiert Weihnachten) ist bei uns bereits eingezogen.

Die letzte Fahrt vom Nikolaus von Haldis Liebing

Ein wirklich tolles Buch, das es leider schon nur noch antiquarisch gab, als ich es vor ein paar Jahren auf dem Bücherflohmarkt entdeckt habe ist Die letzte Fahr vom Nikolaus. Der Nikolaus will den Schlitten an den Nagel hängen. Freche Kinder, Undankbarkeit und eine Gesellschaft, die nicht mehr an Wunder glaubt vermiesen ihm den Auftrag. Er glaubt seine letzte Fahrt angetreten zu haben und staunt am Ende des Tages nicht schlecht, über alles, was gekommen ist.

The Night before Christmas von Clement C. Moore

So ziemlich eines der klassischsten englischsprachigen Weihnachtsgedichte ist The Night before Christmas von C.C. Moore. Die Namen aller Rentiere, einen riesen Sack voller Geschenke und was ich am tollsten finde: Santa Claus wird als Sankt Nicolaus enttarnt und damit ist der Weg frei fürs Christkind an Weihnachten, denn der Nikolaus war dann ja schon da 😉

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

Ja, nicht gerade eine Neuerscheinung, aber das Comic des Klassikers, das vor einiger Zeit bei Brockhaus veröffentlicht wurde ist genau das richtige für meinen siebenjährigen Comicliebhaber. Noch dazu, wo die Bilder durchaus etwas gruselig düster sind.

na, sind euch gerade auch Gedanken an eure Weihnachtsbücher gekommen? Wunderbar! Denn wenn ihr mir jetzt euer liebstes Weihnachtsbuch verratet, könnt ihr mit etwas Glück ein Exemplar von Patrick Süßkinds „Die Taube“ gewinnen, das ich dieses Jahr auf dem Bücherflohmarkt entdeckt habe.

Teilnahmebedingungen:
– Das Gewinnspiel läuft bis zum 05.12.2015 um 23:59 Uhr.
– Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt.
– Nur Teilnehmer mit Wohnsitz in der EU
– Teilnahme ab 18, oder mit Erlaubnis der Eltern
– Keine Barauszahlung des Gewinns.
– Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend wieder gelöscht.

Kommentare

  1. Karin

    Hallo und guten Morgen,

    mein Lieblingsweihnachtsbuch ist …das Wunder einer Winternacht…

    von dem Waisenjungen Nicolas, der in Finnland lebt in einem kleinen Dorf.Und weil jeder sehr arm ist kommt der Junge immer am Heiligen Abend immer zu einer anderen Familie im Dorf. Bis er zum Zimmermann kommt…mal lustig, mal traurig, aber total schön und man kann es auch gerne tageweise bis WEihnachten lesen als Art Kalendergeschichte.

    Schönen 2. Advent…LG..Karin..

  2. Rose

    Mein liebstes Weihnachtsbuch ist immer wieder: “ Die Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens. Da schaue ich mir auch das Video an und lese die Geschichte.
    Letztes Jahr hatte meine große Enkelin dazu eine Ballettaufführung.
    Natürlich lese ich auch mit den Enkelinnen Weihnachtsbücher für Kinder.
    LG Rose

  3. Verena Saile

    Hallo zusammen,
    was ich an Weihnachten gerne lese und natürlich auch anschaue ist Sara, die kleine Prinzessin. Dieses Buch liebe ich sehr und habe es schon als kleines Kind gelesen.
    Gruß Verena

Ich freu mich über eure Meinungen